TeleArzt

Die Einsatzmöglichkeiten der Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis („VERAH“)  wird unter Zuhilfenahme innovativer Technik erweitert – dieses ist möglich durch das Versorgungsprojekt „TeleArzt“.

Die Hausarztpraxis wird mit einem Telemedizin-Rucksack ausgestattet. Hierdurch kann die VERAH Hausbesuche bei eingeschriebenen Versicherten in Absprache mit dem Hausarzt durchführen. Die VERAH kann mittels der bluetoothfähigen Geräte im Telemedizin-Rucksack z. B. die Vitaldaten des Versicherten erfassen und an den Hausarzt weiter übermitteln. Bei Bedarf kann der Hausarzt via Videokonferenz zugeschaltet werden.

Besondere Versorgung TeleArzt als Ergänzung zur Hausarztzentrierten Versorgung nach § 140a SGB V

weitere Unterlagen zum Besonderen Versorgungsvertrag TeleArzt finden Sie hier:

GWQ ServicePlus AG

 

Vereinbarung zur privaten hausärztlichen telemedizinischen Versorgung

weitere Unterlagen zur Vereinbarung finden Sie hier:

PKV-Verband

Angebot einer Zusatzqualifizierung 

Hat sich Ihre Hausarztpraxis zur Teilnahme am Vertrag zur Besonderen Versorgung „TeleArzt“ entschieden?

Dann finden Sie hier das passende Schulungsangebot für Ihre VERAH®, um sie für die delegierbaren ärztlichen Leistungen und vertraglichen Aufgaben zu qualifizieren, die bei der Durchführung des telemedizinisch unterstützten Hausbesuches anfallen. 

Schulungsangebot

Auf der Homepage www.tele-arzt.com finden Sie weitere Informationen.